Verantwortungsvoller Tourismus

Soziales Engagement

Amitabha Reisen legt großen Wert auf den Schutz von Kultur und Umwelt während unserer Reisen. Da wir das gegenseitige Verständnis und den Respekt zwischen Einheimischen und Besuchern fördern möchten, nehmen sich unsere Reiseführer viel Zeit, um den Reisenden die Traditionen und die kulturellen Eigenheiten der Länder und Menschen nahezubringen. Wir streben an, dass die lokale Bevölkerung auch wirtschaftlich an dem Tourismus profitiert und damit ihre Lebensqualität erhöht wird. Wir arbeiten zum größten Teil mit einheimischen Partnern vor Ort zusammen (Fahrer, Guides, Hotelanlagen usw.). Dadurch ist nicht nur ein besonderer Reisewert gegeben, die gezahlten Gelder kommen somit auch den Einheimischen unmittelbar zugute.

 

Amitabha Reisen ist seit einigen Jahren in mehreren Hilfsprojekten im Himalaya aktiv und unterstützt unter anderem den Erhalt buddhistischer Klöster. Ebenso setzt sich Amitabha für den Schutz der Umwelt ein und hat im Sommer 2015 ein Pilotprojekt „Waste Management“ in Alchi, Ladakh gestartet, das in den nächstenJahren in entlegenen Regionen weiter umgesetzt werden soll. Die Non-Profit-Organisation Ladakh-Hilfe e.V. ist ebenfalls ein Projekt, für das sich Amitabhaeinsetzt. Weiterhin unterstützt Amitabha Reisen als Mitglied von forum anders reisen die langfristig angelegte Initiative „Neue Energie für Nepal“ in Zusammenarbeit mit atmosfair, einer weiteren Non-Profit-Organisation, die sich für den weltweiten Klimaschutz einsetzt.

Das einzigartige Reiseerlebnis

Eine Reise ist einzigartig, wenn sie einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Deshalb stellen wir unsere Reiseangebote mit einem besonderen Sinn für Kultur, Originalität sowie Authentizität zusammen, aber auch mit dem Anspruch, Sie mit jeder Reise neu zu überraschen.

Reisen in kleinen Gruppen

Wir bieten eine Anzahl planmäßiger Gruppenreisen an, was gewöhnlich die kostengünstigste Reisemöglichkeit ist und eine großartige Chance bietet, gleichgesinnte Reisende zu treffen. Wir bevorzugen eine Gruppengröße von maximal 12 Gästen. Somit sind für jeden Reisenden individuelle, spontane und unvergessliche Begegnungen und Erfahrungen möglich.

Umweltbewusst Reisen

Während unserer Trekking- und Campingtouren möchten wir die besuchten Plätze möglichst so zurücklassen, wie wir sie vorgefunden haben. Die wundervolle Natur des Himalaya ist sehr fragil. Die stetig wachsende Bevölkerung und die große Zahl von Trekking-Touristen beanspruchen dieses einmalige Ökosystem in erhöhtem Maße. Auch für die zukünftigen Generationen möchten wir die Schönheit des Landes erhalten.

Müllbeseitigung Projekt in Ladakh

Wir konnten mit unserer Kampagne "Müllbeseitigung in Ladakh" bei dem fairwärts-Wettbewerb von TourCert den 1. Platz erzielen. Diesen Erfolg verdanken wir dem Einsatz des gesamten Amitabha Teams vor Ort in Ladakh und dem Experten Klaus Schätte, dem Projektleiter aus Deutschland. Einen herzlichen Dank auch an unsere Gäste, die das Projekt indirekt unterstützt haben. Ein kleiner Teil ihres Reisebetrages floss 2015 in dieses Projekt. Ebenso einen Dank an die Spender verschiedener Spendenaktionen.

 

Die Kampagne startete im August 2015 als Pilotprojekt und soll in 2016 in Dörfern mit gleicher Müllproblematik ebenfalls durchgeführt werden. Wir würden uns freuen, wenn wir für dieses wichtige Projekt für diese Region weitere Unterstützung erhalten. Wir sind auch offen für Kooperationen und Unterstützung vor Ort.